Forstamtstraße 9 - 85290 Geisenfeld - Tel.: 08452 735500 - E-Mail: sekretariat@gmsgeisenfeld.de

 

Herzlich willkommen

Wir heißen Sie sehr herzlich willkommen auf der Homepage der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld. Unsere Internetseite soll Ihnen Informationen über unser aktuelles Schulleben und unsere vielfältigen Angebote vermitteln. Schule kann nur im Miteinander aller an diesem Prozess Beteiligten gelingen. Der Gedanke einer vielseitig vernetzten, fürsorglichen und partnerschaftlichen Schulfamilie steht in unserem pädagogischen Wirken dabei stets im Vordergrund. Er ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Schulprofils. Wir leben und lernen gemeinsam: mit Herz, Verstand und Hand. Gleichzeitig wollen wir Sie über aktuelle Termine und Fördermöglichkeiten im Bereich unserer Grund- und Mittelschule in Kenntnis setzen. Eine moderne Schule ist wie ein Uhrwerk, das zum Gelingen viele ineinandergreifende Zahnräder benötigt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten!

 

 

WUFF WUFF an der Irlanda-Riedl-Grundschule

Die Kinder der 2. Klasse der Irlanda-Riedl-Grundschule konnten am Montag, den 16.05.22 erfreulicherweise am WUFF-Projekt, geführt von Frau Beate Tomulla, teilnehmen. Dabei lernten sie den richtigen Umgang mit dem Hund auf kindgerechte und sehr anschauliche Art und Weise kennen. Dank des WUFF-Projektes können die Schülerinnen und Schüler nun einzelne Nuancen in der Hundesprache deuten und wissen, wie man sich in besonderen Situationen angemessen verhält. Dies erleichtert den Umgang mit den Tieren, die sprichwörtlich oft als "der beste Freund des Menschen" gelten.

Wir freuen uns, dass dieses Projekt an unserer Schule stattfinden durfte und danken Frau Tomulla für ihren Einsatz!

Ausschreibung für den "Pausenverkauf" an der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld ab September 2022

  

       Der Schulverband Geisenfeld sucht zum September diesen Jahres eine*n

Pächter*in

 

für die Bewirtschaftung des Pausenkiosks in der

Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld

(m/w/d)

 

                        Bewerbungen und Rückfragen richten Sie bitte bis zum 20.05.2022 an die Verwaltungsgemeinschaft Geisenfeld                                                                                    z. Hd. Herrn Hackl (08452/ 9818), Kirchplatz 4, 85290 Geisenfeld.

Einstellung der verpflichtenden Corona-Testungen und aktuelle Hygieneempfehlungen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit Beginn des Monats Mai werden an die Schulen die regelmäßigen Corona-Testungen eingestellt. Dies ist den rückläufigen Infektionszahlen geschuldet. Dennoch ist das Coronavirus SARS-CoV-2 weiterhin stark verbreitet. Die Schule ist ein zentraler Begegnungsraum vieler Menschen. Daher gibt es weiterhin Empfehlungen im Hinblick auf aktuelle Hygienemaßnahmen und das Tragen von Atemschutzmasken. Diese sind in folgendem Anschreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus zusammengefasst. Wir bitten Sie, diese zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten.

Gleichzeitig freuen wir uns alle über eine sukzessiv wiedereinkehrende Normalität im Schulalltag. Infizierte Personen freilich befinden sich nach wie vor in Isolation und dürfen nicht zur Schule kommen. Wir appellieren hier an Ihre Eigenverantwortung und bitten bei entsprechenden Symptomen zuhause zu bleiben sowie einen Selbsttest vorzunehmen. Wir danken für Ihr Verständnis und die gute Kooperation in den Zeiten der Pandemie.

Zwischen Wald und Wolpertinger - Besuch der Jäger in den 3. Klassen

Mit großer Vorfreude erwarteten die Kinder der 3.Klassen den Besuch der Jäger, der einen wertvollen Beitrag zum HSU-Themenbereich „Wald“ leistet. Anhand zahlreicher ausgestopfter Tiere und anschaulicher Plakate informierten die Jäger über das Verhalten und den Lebensraum heimischer Waldtiere, wie z.B. das Wildschwein, das Reh oder den Fuchs. Dabei konnten die Kinder auch ihr Vorwissen einbringen – mit dem bayerischen Wolpertinger machten die meisten von ihnen jedoch zum ersten Mal Bekanntschaft. Jagdhund Cora verfolgte das Geschehen dabei ganz entspannt und freute sich zum Abschluss über zahlreiche Streicheleinheiten der Kinder. Ausgestattet mit Bestimmungstabellen und Informationsheftchen, die die Jäger als Geschenke dabeihatten, werden sich die Kinder bestimmt immer wieder gerne an diese besondere HSU-Stunde erinnern. Wir danken sehr herzlich für das erworbene Wissen und die interessante, spannende Zeit.

Ein Zeichen für Vielfalt, Frieden und Toleranz

Passend zum "Internationalen Tag gegen Rassismus" am 21.3.2022 setzten die Mittelschulen im Landkreis Pfaffenhofen ein buntes Zeichen. So verschieden unsere Schüler in ihren Fähigkeiten und ihrer Kleidung sind, so verschieden sind auch Glaube, Überzeugungen und Präferenzen in der Liebe.

Toleranz bedeutet die Verschiedenartigkeit aller Menschen zu akzeptieren und zu respektieren. Dafür setzte auch unsere Schule mit einem kunterbunten Foto unter dem Motto „Wir sind viele und bunt“ ein klares Zeichen. In ungewissen Zeiten wie diesen bedarf es oft kleiner Symbole, die als Zahnräder im großen Ganzen fungieren. Es ist dies nicht nur ein Appell gegen Rassismus, sondern auch einer für den Frieden. Wo Menschen einander akzeptieren, frei von völkischem, ideologischem und nationalem Denken, ist ein gelungenes Miteinander möglich. Gerade angesichts der täglichen tragischen Bilder, die uns in der Folge eines sinnlosen, abstrusen Krieges in der Ukraine ereilen, wollen wir für ein friedvolles Zusammenleben der verschiedenen Länder und Kulturen eintreten. Insbesondere unsere Indivitualität und Vielfalt machen uns in der Gemeinschaft stark. Wir bedanken uns bei Herrn Prochnow für die Initiative zu dieser gelungenen Aktion.

Hilfsaktion für die Kriegsopfer in der Ukraine

Mit viel Engagement haben Schülerinnen und Schüler der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld zusammen mit ihren Eltern in der letzten Woche Hilfsgüter für die Ukraine gesammelt. Die Bilder, das Leid und der Schrecken dieses grausamen, sinnlosen Krieges bewegen uns alle.

Eine unserer Lehrkräfte stellte den Kontakt zu dem gemeinnützigen Verein "Kleiderkammer e.V. Pfaffenhofen" her, der seit dem Beginn des völkerrechtswidrigen russischen Angriffs auf die Ukraine Geld- und Sachspenden für die Opfer dieses Krieges sammelt. Man unterstützt damit unter anderem Hilfsorganisationen, die sich in Polen oder im Grenzbereich engagieren. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kleiderkammer helfen außerdem Flüchtlingen, die mittlerweile bei uns angekommen sind und im ganzen Landkreis untergebracht werden müssen.

Mit Unterstützung aller Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule gelang es, einen ganzen Kleinlaster mit Hilfsgütern zu füllen! Gespendet wurden neben Windeln und Hygieneartikeln auch Essen in Dosen, Nudeln und andere haltbare Nahrungsmittel sowie eine große Tasche voller Medikamente. Der Plan, die Materialien mit Autos zu transportieren, scheiterte an der großen Fülle der gespendeten Sachen! Dankenswerterweise brachte uns dann der Bauhof der Stadt Geisenfeld vergangenen Donnerstag alles nach Pfaffenhofen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und vor allem an die Eltern, die so großzügig gespendet haben!

 Neuregelung des Umgangs mit Infektionsfällen an Schulen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund organisatorischer Gegebenheiten hat das Bayerische Kultusministerium das Vorgehen bei Infektionsfällen an Schulen vereinfacht. So versucht man auch den wegen der Omikron-Variante stark gestiegenen Inzidenzen Rechnung zu tragen.

Dem Grundsatz nach gelten generell folgende Regelungen:

  • Wie bisher dürfen Schülerinnen und Schüler, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, den Präsenzunterricht nicht besuchen.
  • Wird eine Infektion in der Schule entdeckt, muss die betroffene Person umgehend nach Hause gehen bzw. von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden.
  • Die Quarantäne dauert in der Regel 10 Tage. Sie kann aber nach 7 Tagen mit einem negativen Test beendet werden (PCR-Test oder von medizinischem Fachpersonal durchgeführter Schnelltest), sofern keine Covid-19-typischen Symptome vorliegen.
  • Alle übrigen, negativ getesteten Schülerinnen und Schüler der Klasse besuchen weiter den Unterricht. Die Testungen werden dabei noch einmal ausgeweitet.
  • Bei einer gravierenden Häufung von Infektionsfällen in einer Klasse kann die Schulleitung einen Distanzunterricht für fünf Wochentage für die jeweiligen Schülerinnen und Schüler anordnen
  •  Ergänzende Maßnahmen und Kontaktpersonenregelungen durch das zuständige Gesundheitsamt sind möglich

Weitere Informationen dazu können Sie der entsprechenden Elterninformation des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus entnehmen:

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zu den immer noch gültigen Infektionsschutzmaßnahmen. Schicken Sie zudem keine Kinder mit auffälligen Krankheitssymptomen in die Schule. Wenden Sie sich bei infizierten Personen in Ihrer Familie unbedingt an das zuständige Gesundheitsamt in Pfaffenhofen, um die weitere Vorgehensweise sowie eventuell notwendige Quarantänemaßnahmen absprechen zu können.

Aktualisierter Rahmenhygieneplan: Stand 15.02.2022

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei finden Sie eine Kurzübersicht des aktualisierten Rahmenhygieneplans für öffentliche Schulen. Dieser ist ab dem 21.02.2022 gültig. Die Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler bleibt weiterhin bestehen. Ab der 5. Jahrgangsstufe ist zudem das Tragen einer medizinischen Atemschutzmaske verpflichtend.

Wesentliche Änderungen oder Neuerungen sind in dem Dokumenten farbig hinterlegt.

Angesichts der derzeit sehr hohen Inzidenzwerte sind wir alle in der Verantwortung füreinander. Gerade der Bereich Schule stellt auch hier einen besonders sensiblen Bezugspunkt dar. Bleiben Sie gesund!

 

Aktuelle Maßnahmen zum Infektionsschutz an Bayerischen Schulen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die aktuelle Corona-Pandemie mit Rekordinzidenzen in ganz Bayern machte weitergehende Entscheidungen im Sinne des Infektionsschutzes notwendig, welche vom Bayerischen Ministerrat in der Sitzung vom 23.11.2021 beschlossen wurden.

Generell gilt nun auch an den Schulen die „3G-Regelgung“. Es dürfen also nur noch Personen die Schule betreten, die geimpft (ausgestellter Impfnachweis), genesen (ausgestellter Genesenennachweis) oder getestet (ausgestellter Testnachweis) sind. Dies gilt für die Lehrkräfte, alle sonstigen an der Schule tätigen Personen und die Eltern sowie Erziehungsberechtigten. Die Nachweise müssen erbracht und in geeigneter Weise von der Schule kontrolliert werden. Hierzu besteht eine rechtliche Verpflichtung. Das Kollegium wurde über die einzelnen Regularien bereits intern informiert.

Für die Eltern und Erziehungsberechtigten gelten folgende Maßgaben:

  • Bitte betreten Sie das Schulgelände nur in wirklich dringenden Ausnahmefällen!
  • Begleiten Sie Ihre Kinder bei Unterrichtbeginn maximal bis zum Eingang des Schulgeländes (nicht aber bis zum Schulgebäude) und holen Sie es nach Unterrichtsschluss dort wieder ab.
  • Schulbesuche sollen nur bei dringender Notwendigkeit und nach vorheriger Anmeldung erfolgen. Führen Sie in diesem Fall unbedingt einen entsprechenden 3G-Nachweis mit. Ohne Impf- oder Genesenennachweis benötigen Sie einen aktuellen Testnachweis (max. 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest, ausgestellt in einem Testzentrum oder einer ähnlichen Einrichtung, oder ein max. 48 Stunden alter PCR-Test). Die Schulen führen für externe Personen grundsätzlich keinen Test unter Aufsicht durch.

Weitere Informationen dazu können Sie folgendem Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus entnehmen.

Die Masken- und Testpflicht an Schulen bleibt bestehen. Schülerinnen und Schüler ab der 5. Jahrgangsstufe müssen dabei medizinische Atemschutzmasken tragen. Sofern der Sportunterricht nicht im Freien stattfinden kann, müssen auch hier Masken getragen werden. Die Unterrichtsinhalte und geforderten Leistungen werden von den Lehrkräften in pädagogischer Verantwortung dahin gehend angepasst.

Bitte beachten Sie unbedingt auch das aktualisierte Merkblatt für den Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen, das wir Ihnen hier im PDF-Format zur Verfügung stellen. Lassen Sie Ihr Kind bei Verdacht auf einschlägige Symptome generell zu Hause und konsultieren Sie einen Arzt. In dem meisten Fällen ist vor dem Schulbesuch zudem eine Freitestung notwendig. Wir bitten um die Kenntnisnahme und verbindliche Einhaltung der entsprechenden Regularien.

Wir brauchen bei der Umsetzung der neuen Regelungen sowohl Ihre konstruktive Mitarbeit als auch Ihr Verständnis. Eine funktionierende Schulfamilie kann in dem aktuellen Spannungsfeld rund um die Pandemie nur im Miteinander aller an dem Prozess Beteiligten gelingen. Infektionsschutz rettet Leben! Vielen Dank, dass Sie durch Ihren Beitrag die Schulen unterstützen und so vorerst auch weiterhin Präsenzunterricht möglich machen. Bleiben Sie gesund!

Bildungspartner und Lesepatenschaft

Seit 2018 sind das Unternehmen Wolf Anlagen-Technik GmbH & Co. KG und die Irlanda-Riedl-Grund und Mitteschule Geisenfeld nun offizielle Bildungspartner. Die IHK Oberbayern fungiert dabei als Schirmherr der vertraglich festgelegten Maßnahme. Unter anderem wurden hierbei die Firma Wolf und die Irlanda-Riedl-Mittelschule Geisenfeld von der IHK als TOP Bildungspartner 2019 ausgezeichnet. Wegen der Corona-Pandemie musste die Zusammenarbeit im vergangenen Jahr leider weitgehend ausgesetzt werden.

Bei einem kleinen Empfang im Rektorat besprach man nun die Fortführung der Kooperation und mögliche gemeinsame Arbeitsmodule aus dem Bereich der Berufsorientierung. Rektor Dietmar Weichinger begrüßte hierbei zusammen mit Konrektor Siegfried Heeger die für die Einstellung von Lehrlingen zuständige Vertreterin des Personalwesens, Martina Sirl, und den geschäftsführenden Gesellschafter der Firma Wolf, Erich Deml. Als mögliche gemeinsame Arbeitsfelder wurden Betriebserkundungen, Schülerpraktika, mögliche Bausteine für ein Bewerbungstraining, ein Tag der Ausbildung und der Girls‘ sowie Boys‘ Day besprochen. Allerdings müsse man abwarten, wie sich die Pandemie weiterentwickle und was unter den jeweiligen Voraussetzungen jeweils konkret realisierbar sei, so Weichinger. Gleichzeitig nutzte er die Gelegenheit, Wolf Geisenfeld für die Fortführung der Finanzierung der Lesepatenschaft zu danken. Wolf bezahlt hierbei mehrere Exemplare des Pfaffenhofener Kuriers für die Irlanda-Riedl-Schulen. Im Anschluss an das Meeting inspizierten Weichinger und Deml noch die Leseecke der Schule und schmökerten gemeinsam kurz in den neuesten Tageszeitungen.

Alte Laptops für junge Leute

Seit den durch die Corona-Pandemie bedingten Lockdowns im vergangenen Jahr nehmen die Service-Clubs Ladies‘ Circle, Round Table 96 und Old Tablers an der bundesweiten Aktion „Hey Alter! Alte Rechner für junge Leute!“ teil. Es handelt sich hierbei aber nicht um einen etwas allzu lapidaren Gruß, sondern vielmehr werden gebrauchte Computer neu aufgesetzt und an bedürftige Kinder und Teenager für mehr Chancengleichheit im Bildungswesen und an der sozialen Teilhabe vergeben. Unter anderem wurde diese Aktion für den Deutschen Engagement-Preis 2021 nominiert. In Firmen und privaten Haushalten ausgemusterte Computer werden gespendet, gesammelt, neu aufbereitet und dann verteilt.

Auch wir durften uns über 30 neue Laptops für unsere Schülerinnen und Schüler freuen, die begeistert angenommen wurden. Die mit einer SSD-Festplatte und relativ schnellen Prozessoren ausgestatteten Geräte wurden dabei von der Firma Audi Ingolstadt zur Verfügung gestellt. Die Leistungsfähigkeit der Computer konnte wirklich überzeugen und sorgte für strahlende Kinderaugen. Dabei wurde ausschließlich auf bewährte Freeware, wie das Betriebssystem Ubuntu, das Libre Office oder das E-Mail-Programm Thunderbird, zurückgegriffen.

Bei einem kleinen Empfang im Rektorat dankte Rektor Dietmar Weichinger zusammen mit den Elternbeiratsvorsitzenden Karina Wiedel und Michael Kruppa den Vertretern der Ingolstädter Service-Clubs für die Laptops und das enorm aufwändige Engagement bei der Akquise sowie Konfiguration der Geräte. Gerade die Erfahrungen im Distanzunterricht hätten gezeigt, dass nicht alle Kinder über einen geeigneten Computer für das Homeschooling verfügten, so Weichinger. Bisher musste hier mit von der Schule zur Verfügung gestellten Leihgeräten Abhilfe geschafft werden. Konrektor Siegfried Heeger lobte das positive Feedback für die Laptops, welche gerade durch ihre Hardware-Komponenten im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit überzeugen würden.

Um auch anderen Schülerinnen und Schülern den Zugang zu neu aufbereiteten Computern ermöglichen zu können, nehmen die oben genannten Organisationen gerne abgeschriebene und aussortierte funktionstüchtige Laptops oder entsprechendes Zubehör, wie etwa Headsets, Webcams oder USB-Sticks, entgegen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier:
https://heyalter.com/ingolstadt/

Einladung zur Mitgliederversammlung des Fördervereins

Am Montag, den 22.11.2012 findet ab 18:30 Uhr die Mitgliederversammlung unseres Fördervereins (Raum 315) im alten Lehrerzimmer statt. Die Tagesordnung können Sie dem Einladungsschreiben entnehmen.

Interessierte Gäste sind ebenfalls eingeladen. Bitte testen Sie sich nach Möglichkeit im Vorfeld selbst und tragen Sie eine medizinische Atemschutzmaske. Die Mindestabstände können aufgrund der räumlichen Gegebenheiten eingehalten werden.

Gleichzeitig möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns sehr herzlich für die engagierte Zusammenarbeit und Kooperation bei unserem Förderverein bedanken.

 

Ergebnisse zur Wahl des Elternbeirats

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

anbei präsentieren wir die Ergebnisse zur Wahl des Elternbeirats der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld. Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich und bedanken uns gleichzeitig für die Bereitschaft zur steten Zusammenarbeit. Gerade der Elternbeirat ist eine tragende Säule der Schulfamilie und des alltäglichen Schullebens in unserem Haus. Er stärkt das Miteinander und nimmt so eine Schlüsselrolle im Schulalltag ein.

Resultate der Wahl zum Elternbeirat
ErgebnisElternbeirat2021.pdf (46.49KB)
Resultate der Wahl zum Elternbeirat
ErgebnisElternbeirat2021.pdf (46.49KB)

Schokolade mit "doppelter Verantwortung" essen

Am 28.10. konnten die evangelischen und katholischen Religionsklassen der Mittelschule Geisenfeld in den Jahrgängen 8 und 9 Sabine Leistner aus dem „Fairhandelszentrum“ in Langquaid aufgrund einer Initiative der evangelischen Pfarrerin Kim Kießling begrüßen. Sie erklärte den Schüler/-innen, wie Schokolade hergestellt wird. Nur 1 % unserer konsumierten Schokolade werde unter fairen Bedingungen in den Ländern der südlichen Hemisphäre hergestellt. Alle anderen Hersteller/-innen nutzten ausbeuterische Kinder- und Sklavenarbeit sowie gesundheitsschädliche Arbeitsbedingungen in der Elfenbeinküste und anderen Schokoherkunftsländern, um für uns westliche Verbraucher/-innen die Schokolade so günstig wie möglich zu machen. Die Schüler/-innen konnten nicht nur Kakaobohnen kennenlernen, die Herstellung von Schokolade anschauen, sondern auch die Möglichkeiten fair gehandelter Produkte erfahren. Im Einzelhandel und besonders in den Weltläden auch in unserer Region können fair gehandelte Produkte, nachhaltig und biologisch angebaut, gekauft werden. Ein spannender Vormittag für die Schüler/-innen.

Aktuelle Informationen der Schulberatung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in folgendem Rundschreiben erfahren Sie aktuelle Informatione aus dem Bereich der Schulberatung. Zudem werden verschiedene Hilfs- undd Unterstützungsangebote dargestellt. Gerade durch die langen Phasen der häuslichen Beschulung und Quarantäne haben sich hier viele neue Aufgabenfelder ergeben. Einige Kinder und Jugendliche sowie auch ihre Familien sind noch immer mit der Aufarbeitung des Geschehenen und Erlebten beschäftigt. Diese Dinge müssen auch im täglichen Schulalltag bewältigt werden.

Die Kontaktdaten der Schulberatung und unserer Schulpsychologen finden Sie hier:

Schulberatung

Beginn der Pooltestungen

Die Testungen werden zweimal in der Woche durchgeführt (Freitag ist testfrei!).

Aufteilung:

  • 1. + 2. Klassen: Testung am Mo und Mi
  • 3. + 4. Klassen: Testung am Di und Do

Sofern Sie zugestimmt haben, wurden Ihre Kontaktdaten in das Portal "pooltest-bayern.de" eingepflegt und Ihre gewünschte Mitteilungsart gewählt. Sollten Sie per SMS informiert werden wollen, haben wir zusätzlich zur E-Mail-Adresse noch die Handynummer ergänzt.

Fällt ein Test positiv aus, dann werden Sie über Ihren gewählten Kanal informiert. Bitte kontrollieren Sie diesen regelmäßig. Bitte verifizieren Sie hierzu noch Ihre angegebene E-Mail-Adresse!! Dies ist ganz wichtig. Hier fehlen noch einige Eltern!!!

Sollten Sie weitere Fragen haben, finden Sie vielleicht auf der Seite https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7396/pcr-pooltests-an-grund-und-foerderschulen.html eine passende Antwort.

Bei einer Nichtteilnahme Ihres Kindes an dem Pooltestungsverfahren brauchen wir ab Montag, den 27.09.2021 einen mitgebrachten Testnachweis! Bitte denken Sie daran, dass nur dann ein Schulbesuch möglich ist!

Wenn Sie dies nicht wünschen (bitte in diesem Fall die Einverständniserklärung nicht oder unausgefüllt abgeben), können Sie Ihr Kind wie bisher auch außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal testen lassen (z. B. in einem lokalen Testzentrum oder in einer teilnehmenden Apotheke) und so den Testnachweis erbringen. Folgende Testverfahren sind möglich:

  • ein maximal vor 48 Stunden durchgeführter PCR-Test, ein POC-PCR-Test oder ein weiterer Test nach Amplifikationstechnik (Vorlage 2x pro Woche)
  • ein maximal vor 24 Stunden durchgeführter POC-Antigentest (Vorlage 3x pro Woche). Die Testungen sind auch außerhalb der Schule weiterhin für Schülerinnen und Schüler kosten-frei. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht wie bisher nicht aus.

  Freiwilliger Impftermin für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Ministerrat hat sich dafür ausgesprochen, allen Schülerinnen und Schülern ab 12 Jahren in Bayern ein zentrales Impfangebot zu machen. Die Empfehlungen der „Ständigen Impfkommission (STIKO)" wurden hier entsprechend angepasst. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir seitens der Schule nun eine Impfung organisieren konnten. Ein mobiles Impfteam kommt hierfür am Mittwoch, den 29.09.2021 zu uns (ab 10:00 Uhr im Raum 405).

Gleichzeitig ergeht ausdrücklich der Hinweis, dass die Impfung freiwillig ist und hierzu keinerlei Verpflichtung besteht. Wir geben Ihnen lediglich eine Möglichkeit, unkompliziert einen Termin zu erhalten.

Bitte nehmen Sie hierfür den Elternbrief, die Einwilligungserklärung und den entsprechenden Aufklärungsbogen im Anhang zur Kenntnis. Bleiben Sie gesund!

"PCR-Pooltestungen" in der Grundschule ab dem 20.09.21

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei erhalten Sie einige wichtige Hinweise zur geplanten „PCR-Pooltestung “ in den Jahrgangsstufen 1 bis 4, welche bereits ab nächster Woche beginnen soll. Diese ist grundsätzlich freiwillig und wird zwei Mal pro Schulwoche durchgeführt. Wir benötigen hierfür jedoch Ihre Einverständniserklärung. Die genauen rechtlichen Modalitäten und Abläufe werden in den Schreiben des Kultusministeriums noch einmal genauer erläutert. Wir bitten daher um eine zeitnahe Abgabe oder Übersendung der Einverständniserklärungen, sodass wir fristgerecht mit den Testungen beginnen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Bemühungen. Bleiben Sie gesund!

Sollte Ihr Kind jedoch nicht an dem relativ einfach durchzuführenden sogenannten „Lollitest“ teilnehmen wollen, muss alternativ ein Testnachweis in Form eines maximal 48 Stunden vor dem Unterrichtsbeginn durchgeführten PCR-Tests oder POC-PCR-Tests erbracht werden. Zusätzlich wäre auch ein maximal 24 Stunden vor Unterrichtsbeginn durchgeführter POC-Antigentest möglich. Häuslich durchgeführte Schnelltests reichen als Nachweis nicht aus. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Bemühungen. Unser Ziel ist die Gewährleistung von Präsenzunterricht bei einem gleichzeitig möglichst hohen  Maß an Infektionsschutz und Sicherheit. Bleiben Sie gesund!

Unterrichtsbeginn an der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld

Der Unterricht im neuen Schuljahr 2021/2022 beginnt an der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld am Dienstag, den 14.09.2021. Die Schulbusse fahren von den bekannten Haltestellen zu den gewohnten Zeiten ab. Diese können auf der Homepage der Schule eingesehen werden.

Die Kinder der 2. bis 9. Jahrgangsstufe begeben sich bis um 08:00 Uhr in ihre zugewiesenen Klassenzimmer (Informationen dazu hängen an den Eingangstüren aus!). Die 5. Klasse trifft sich um 8:00 Uhr in der Aula der Mittelschule und wird dort von der jeweiligen Lehrkraft begrüßt.

Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude gilt grundsätzlich eine Maskenpflicht, welche von den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 1 bis 9 vorerst auch im Klassenzimmer einzuhalten ist. Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 – 9 am ersten und zweiten Schultag jeweils um 11:25 Uhr. Busse fahren in alle Richtungen. Danach findet stundenplanmäßiger Unterricht statt.  

Die offene Ganztagesbetreuung der Caritas beginnt bereits ab Dienstag, den 14.09.2021. Allerdings fahren an den ersten beiden Schultagen keine Busse am Nachmittag. Die Essensausgabe beginnt erst am 20.09.2021. Versorgen Sie Ihr Kind bis dahin bitte mit ausreichend Brotzeit.

Eine Übersicht über den aktuellen Busplan der Irlanda-Riedl-Grund und Mittelschule Geisenfeld finden Sie hier. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder rechtzeitig an den jeweiligen Haltestellen sind. Aus Gründen des Infektionsschutzes wurden den einzelnen Klassen wieder separate Ein- und Ausgänge zugewiesen, welche in der Übersicht unten eingesehen werden können.

Schule stellt sowohl einen familiär geprägten Lebensraum als auch eine besondere Schutzzone statt. Oberstes Ziel für dieses Schuljahr ist durchgehender Präsenzunterricht bei einem hohen Sicherheitsstandard. So entfällt vorerst die „Sieben-Tage-Inzidenz“ als Richtwert für Einschränkungen. Stattdessen soll sukzessive eine sogenannte „Krankenhausampel“ als Indikator für die Belastung des Gesundheitssystems und allgemeine pandemiebedingte gesellschaftliche Gefährdungen eingeführt werden.

Bis zum 1. Oktober 2021 gilt eine inzidenzunabhängige Maskenpflicht (auch nach Einnahme des Sitz- bzw. Arbeitsplatzes). Dies soll den besonderen Risiken zu Schuljahresbeginn Rechnung tragen. Für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 werden dabei medizinische Atemschutzmasken empfohlen. Ab der Jahrgangstufe 5 sind diese verpflichtend zu tragen.

Zur Gewährleistung eines hohen Sicherheitsstandards werden die Testungen auf drei Durchgänge pro Woche ausgeweitet. Bitte denken Sie daran, Ihrem Kind eine Wäscheklammer als Halterung für das Testbehältnis bzw. Extraktionsröhrchen sowie eine Packung Papiertaschentücher (bei eventuell auftretendem Niesreiz) mitzugeben. In der Grundschule werden die Selbsttests nach einer kurzen Anlaufphase durch einen PCR-Pool-Test („Lollitest) ersetzt. Dieser wird dann zwei Mal pro Woche durchgeführt. Die Pausen werden bis auf Weiteres weiter gestaffelt nach gewohntem Muster durchgeführt. Die Lehrkräfte informieren die Kinder dahin gehend zu Schuljahresbeginn. Dies gilt auch für alle weiteren im Zuge der Corona-Pandemie notwendigen schulinternen Regelungen. Der Pausenverkauf findet bereits ab Dienstag, den 14.09.2021 regulär unter Einhaltung eines eigenen Hygienekonzepts und Wahrung der Sicherheitsabstände statt.

Über alle sonstigen neuen Beschlüsse der Bayerischen Staatsregierung oder eventuell noch notwendige Änderungen bzw. Anpassungen der Regularien werden wir Sie zeitnah hier in Kenntnis setzen. Zusätzliche, in regelmäßigen Intervallen aktualisierte Informationen hierzu finden Sie ebenfalls auf den Seiten des Kultusministeriums unter dieser Adresse:

FAQ zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen

In folgendem Schreiben vom 09.09.2021 wendet sich unser Kultusminister, Prof. Dr. Michael Piazolo, direkt an die Eltern und Erziehungsberechtigten. Er wünscht Ihnen und Ihren Kindern einen guten, erfolgreichen und gesunden Start in das neue Schuljahr. Zudem werden die aktuellen Vorgaben in Bezug auf die Corona-Pandemie, wie zum Beispiel das derzeit gültige Schema der Testungen oder die überarbeiteten Quarantäneregelungen im Fall einer Infektion, noch einmal genauer erläutert.

 Einladung zur Einschulungsfeier der 1. Klassen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ein neues Schuljahr steht vor der Tür und somit auch heuer wieder die traditionelle Einschulungsfeier der 1. Klassen, welche von vielen unserer „ABC-Schützen“ wohl schon mit großer Spannung und Vorfreude erwartet wird. Hierzu möchten wir die Familien unserer Erstklässler herzlich einladen. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie kann diese Veranstaltung aber hinsichtlich des Infektionsschutzes nur unter gewissen staatlich vorgegebenen Auflagen bzw. Richtlinien in der Turnhalle der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule stattfinden. Zur Wahrung der Sicherheitsabstände erfolgt eine Staffelung nach Klassen.

Wir bitten Sie, hierzu das Schreiben im Anhang zur Kenntnis zu nehmen und bedanken uns schon im Voraus für Ihr Verständnis. Bitte beachten Sie vor allen Dingen die Hinweise zur Masken- und Testpflicht. Das grundsätzliche Ziel ist es, trotz der widrigen Rahmenbedingungen allen an diesem Prozess Beteiligten eine feierliche, erinnerungswürdige Einschulungsfeier zu ermöglichen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder! Bleiben Sie gesund!

Es ergeht der Hinweis, dass die Einteilung der einzelnen Klassen an den Glastüren im Eingangsbereich der Aula (unterer Haupteingang) aushängt. Sie können diese dort einsehen oder auch - sofern dies für Sie aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein sollte - im Sekretariat erfragen. Sie benötigen diese Klassenlisten, zumal die Einschulungsfeiern nach Klassen versetzt und zeitlich gestaffelt erfolgen. Der Zugang ist in der Karte mit den Ein- und Augängen (siehe oben) separat markiert.

Einladung zur Einschulungsfeier der 1. Klassen
Bitte beachten Sie die hier angeführten Informationen und Hinweise für die Einschulungsfeier der 1. Klassen!
Einladung Einschulung 1. Klassen 21_22.pdf (169.51KB)
Einladung zur Einschulungsfeier der 1. Klassen
Bitte beachten Sie die hier angeführten Informationen und Hinweise für die Einschulungsfeier der 1. Klassen!
Einladung Einschulung 1. Klassen 21_22.pdf (169.51KB)

Öffnungszeiten während der Sommerferien

Unser Sekretariat ist in den Ferien an folgenden Tagen besetzt:

  • 30.07. bis 03.08.2021: 09:30 bis 12:00 Uhr
  • 06.09. bis 13.09.2021: 10:00 bis 12:00 Uhr

Wir bitten darum, die angegebenen Zeiten bei einem Besuch zu berücksichtigen. Ansonsten können Sie bei Bedarf individuell einen Termin vereinbaren. Wir wünschen schöne, erholsame und stressfreie Ferien. Bleiben Sie gesund!

Gerne möchten wir an dieser Stelle auch noch einmal zusätzlich auf die neue Rubrik für den Förderverein im Bereich "Unsere Schule" hinweisen.

Schreiben des Kultusministeriums zum Schuljahresende

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei finden Sie ein Schreiben des Kultusministeriums zum Ende des Schuljahres mit einem kurzen Ausblick und Geleitwort. Wir bitten Sie, dieses zur Kenntnis zu nehmen und möchten uns noch einmal für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit im vergangenen Schuljahr – trotz der schwierigen Pandemierahmenbedingungen – bedanken. Dieser Dank gilt für alle an dem Prozess Schule Beteiligten. Bleiben Sie gesund und erholen Sie sich gut in den anstehenden Sommerferien.

Bitte beachten Sie, dass aus Gründen der Infektionsprävention in den ersten beiden Wochen nach den Sommerferien weiterhin eine allgemein Maskenpflicht an Schulen (auch auf den Sitzplätzen) gilt. Ab der 5. Jahrgangsstufe sind hierbei medizinische Masken verpflichtend.

Aktualisierter Rahmenhygieneplan

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

anbei finden Sie den aktualisierten Rahmenhygieneplan für Schulen (Stand: 05.07.2021) in einer Kurzzusammenfassung. Wesentliche Änderungen sind in dem Dokument farbig hinterlegt.

Generell gilt, dass die Schülerinnen und Schüler – abhängig von dem aktuellen Inzidenzwert (50 für Grundschulen und 25 für alle übrigen Jahrgangsstufen) – auf dem Sitzplatz keine Mund-Nasen-Bedeckung mehr tragen müssen. Auf dem gesamten Schulgelände besteht in geschlossenen Räumen weiter Maskenpflicht. Im Freien entfällt diese, wobei nach Möglichkeit auf den erforderlichen Mindestabstand geachtet werden soll. Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 wird das Tragen einer medizinischen Maske ausdrücklich empfohlen, ab der 5. Jahrgangsstufe hingegen ist diese verpflichtend. Sogenannte "Stoff- oder Community-Masken" sind hier nicht erlaubt.

Wir bitten Sie, die sonstigen aktuellen Vorschriften zur Kenntnis zu nehmen.


Ganztagesangebot der Mittelschule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der 4., 5., 6., 7. und 8. Klassen der Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld,

auch im kommenden Schuljahr wird an der Irlanda-Riedl-Mittelschule Geisenfeld das kostenfreie offene Ganztagsangebot weitergeführt. Die Anmeldung für dieses Angebot muss wegen der Planung bereits jetzt erfolgen.

Um Ihnen eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben, möchten wir Sie über die wichtigsten Fakten informieren:

  • Die Betreuung schließt an den Unterricht an und geht bis 16:00 Uhr.
  • Buskinder können den Bus um 15:30 Uhr selbstverständlich nutzen.
  • Sie können von Montag bis einschließlich Donnerstag zwischen zwei, drei oder vier Nachmittagen auswählen (Zwei Nachmittage müssen es unbedingt sein.
  • Bei Bedarf (z.B. Arzttermin) kann Ihr Kind für einen einzelnen Nachmittag befreit werden.
  • Der Regelunterricht am Nachmittag ist Bestandteil der offenen Ganztagsbetreuung.
  • Bei Unterrichtsausfall ist Ihr Kind sicher betreut.
  • In der Hausaufgabenzeit werden die Schüler und Schülerinnen intensiv in Kleingruppen von pädagogisch geschulten Mitarbeiterinnen betreut.
  •  In der Mittagspause und in der Zeit nach den Hausaufgaben werden jahrgangsüber- greifende Freizeitaktivitäten angeboten.
  • Das Team arbeitet eng mit der Schule zusammen.
  • Mittagessen kann, muss aber nicht gebucht werden. Es besteht die Möglichkeit, sich selbst zu verpflegen.

Die offene Ganztagsbetreuung wird wieder in bewährter Weise in Kooperation mit der Caritas Pfaffenhofen angeboten.Wir würden uns freuen, wenn Sie sich – wieder oder neu – für unser Angebot entscheiden!  

Die verbindliche Anmeldung (Montag bis Donnerstag) sowie gegebenenfalls die Vereinbarung über zusätzliche Angebote (Mittagessen) bitte bis Donnerstag, den 22.04.2021 im Schulbüro oder in der offenen Ganztagesbetreuung abgeben. Die dafür erforderlichen Unterlagen finden Sie in unserem Bereich "Service" unter folgendem Link:

Dokumente für die Anmeldung zum offenen Ganztagesangebot der Mittelschule

Anmeldeunterlagen für die offene Ganztagsschule der Grundschule im Schuljahr 2021/22

Liebe Eltern unserer aktuellen und zukünftigen Grundschüler!

Seit heute stehen die Anmeldeunterlagen für die offene Ganztagsschule auf unserer Homepage für Sie zur Verfügung. Sie können diese bei Interesse ausfüllen und bis spätestens Donnerstag, den 18.03.2021 an der Schule abgeben.

Sie finden die Formulare im Reiter "Service" unter der Rubrik "Schuleinschreibung/ Einschulung". Sie können auch den folgenden Link verwenden: 

Schuleinschreibung/Einschulung

Fit für die Berufswahl in Bayern

Die Ausbildungs- und Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben eines jungen Menschen. Sie stellt die Weichen, auch wenn unsere Schülerinnen und Schüler wissen, dass sie sich stets beruflich, schulisch oder akademisch weiterbilden können. Vor diesem Hintergrund kommt der Beruflichen Orientierung eine besondere Bedeutung zu. In diesem Prozess setzen sich die Jugendlichen intensiv mit den eigenen Fähigkeiten, Talenten und Interessen auseinander. Diese Broschüre soll Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Ansätze zur Beruflichen Orientierung im differenzierten bayerischen Schulsystem vermitteln:


HIer finden Sie weitere wichtige Broschüren des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus hinsichtlich der Berufsorientierung bzw. möglichen Bildungswegen in Bayern:


Mit dem Roller zur Schule?

Liebe Eltern, vielleicht möchte Ihr Kind gerne mit dem Roller zur Schule fahren. Bevor Sie diesem Wunsch nachgeben, sollten Sie viele Überlegungen in Ihre Entscheidung mit einbeziehen. Bitte wägen Sie sorgfältig ab, ab welchem Alter Ihr Kind den Schulweg mit einem Roller bewältigen kann. Im Zweifelsfall hat die Sicherheit Ihres Kindes Vorrang vor der Nutzung des Rollers.

Bitte lesen Sie sich die Broschüre "Mit dem Roller zur Schule" aufmerksam durch. Diese wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus herausgegeben.

Ehrung als "Top-Bildungspartner"  der IHK

Die Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld wurde am vergangenen Mittwoch im ESO Supernova Planetarium in Garching zusammen mit ihrem Kooperationsbetrieb Wolf Anlagen Technik GmbH & Co. KG von der IHK für München und Oberbayern als "IHK Top-Bildungspartner" ausgezeichnet. Insgesamt wurden Vertreter von 30 Top-Bildungspartnerschaften für ihre gute Zusammenarbeit im vergangenen Schuljahr geehrt. Rektor Dietmar Weichinger nahm die Urkunde stolz im Beisein von Konrektor Siegfried Heeger entgegen.

Hubert Schöffmann, Bildungspolitischer Sprecher der IHK für München und Oberbayern, lobte die Bildungspartnerschaften als eine „wertvolle Brücke von der Theorie in die Praxis“. Das Ziel sei es, die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen zu unterstützen. Elfriede Ohrnberger, Ministerialdirigentin des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, wies in ihrer kleinen Laudatio auf die Scharnierfunktion der Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Wirtschaft hin. Durch eine praxis- und talentorientierte Berufsorientierung könne für junge Menschen der beste Start in ein erfülltes Leben ermöglicht werden.

Gerne setzen wir unsere erfolgreiche, bewährte Zusammenarbeit mit der Firma Wolf Anlagen Technik auch in diesem Schuljahr fort und danken der IHK  München und Oberbayern für die Auszeichnung. So sind für dieses Schuljahr gemeinsame Arbeitsmodule in den Bereichen Betriebserkundungen, Bewerbungscoaching, Koordinierung von Schülerpraktika und eventuell sogar Lehrerpraktika geplant. Das Ziel der Kooperation ist es, junge Menschen im Hinblick auf ihre individuelle Berufsorientierung dort abzuholen, wo sie gerade stehen, und ihnen darüber hinaus zusätzliche praktische Möglichkeiten und Perspektiven zu eröffnen.

Die Zugehörigkeit der Schülerinnen und Schüler zur Irlanda-Riedl-Grund- und Mittelschule Geisenfeld wird durch das "Sprengelprinzip" geregelt. Die jeweilige Bezirksregierung bestimmt für jede Grund- und Mittelschule ein räumlich abgegrenztes Gebiet als Schulsprengel. Schüler der Grundschule sowie der Mittelschule erfüllen ihre Schulpflicht in dem Sprengel, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.

Informationen des Kultusministeriums zum Sprengelprinzip

Berufsorientierung online: Suchmaschine für Ausbildungs- und Praktikumsplätze

Allgemeine technische Hinweise für die Benutzung unserer Homepage (Bitte hier klicken!)

EDV-Nutzungsordnung für Schülerinnen und Schüler

Anfahrt                                                                                

 

Karte
Anrufen
Email
Info